* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Freunde
    die.regenzeit
    querdurchafrika
    - mehr Freunde

* Letztes Feedback






On the Road

 

Hallo ihr Lieben zu Hause.

 

Wir haben uns leider schon ewig nicht mehr in diesem super Blog verweigt, was jetzt dringend nachgeholt werden muss. Schwibbel und ich sind jetzt schon seit fast 2 Wochen am Reisen. Unsere Abfahrt hatte sich leider etwas verzoegert aufgrund Julias Schweinegrippe. Die hat sie aber, trotz Isolation, tapfer ueberstanden und dann mussten wir unser heissgeliebtes Delhi, mit unseren guten Freunden darin, leider verlassen. Allerdings hatten wir nach der Krankheit definitiv einen Lagerkoller und haben uns riesig gefreut endlich los zu kommen.

Zunaechst ging es fuer uns beide nach Jaipur, in Rajasthan, wo wir noch unsere polnischen Freunde, Anja und Maya treffen konnten, mit denen wir urspruenglich vorhatten rumzureisen. Neben heftigen Monsunregenfaellen und einem abgefahrenen Affentempel bot sich hier fuer uns noch die Moeglichkeit eine Kobra anzufassen. Garnicht so eklig wie gedacht.

Von Jaipur haben wir dann den Flieger gen Chennai genommen, ehemalig Madhras. Dort waren wir auf der Hochzeit der Schwester von Shashank, einem guten Freund von mir aus der Tuerkei, eingeladen. Wir wurden sehr herzlich von der ganzen Familie aufgenommen und durften uns das Spektakel angucken. Von Alkohol haben die leider nicht so viel gehalten, dafuer umso mehr vom Essen: 4 Mahlzeiten am Tag, serviert auf einem Bananenblatt, Besteck: Keins! Alles musste mit den Haenden gefuttert werden. Im Gegensatz zu den anderen Weissbroten haben wir uns aber super geschlagen.

Nach 2 Tagen sind wir weiter nach Mamallapuram, einem kleinen Fischerdorf. Dort hiess es fuer uns Relaxan. Untergebracht waren wir bei einer netten Familie, zu Essen gab es frisches Meeresgetier und wenn wir uns mal aufraffen konnten haben wir uns die uralten Tempel in der Umgebung angeguckt. Dabei auch gesehen, wie Strassenkoeter fast mit Affen gekaempft haetten, haben sich aber nur so angekackt.

Nach 3 Tagen vollkommener Entspannung mussten wir weiter nach Pondycherry, einer etwas groessere Stadt, in der der alte franzoesich-koloniale Einfluss noch sehr praesent ist. Das Beste war auch hier wieder das Essen und endlich gab es fuer uns wieder Steak. Ansonsten haben wir von der Stadt auch nicht allzuviel gesehen, wegen Regen.

Dann haben wir den Uebernachtbus nach Kerala genommen, dem suedoestlichsten Bundesstaat. Hier sind die Leute sehr froehlich und entspannt. In Kochin angekommen, haben wir gleich sehr nette Deutsche kennengelernt, die uns zu ihrem Stammhostel mitgenommen haben. Dort dann auf sehr liebe Luete getroffen, mit denen wir viel unternommen haben.

Am ersten Abend haben wir gleich das Finale von irgendwelchen relgioesen Feierlichkeiten mitgekriegt, mit Musi, supervielen Elefanten und superlautem Feuerwerk.

Am darauf folgenden Tag sind wir mit einer Rikscha in ein kleines Dorf gefahren, haben uns im Kanu rumschippern lassen und haben bei einer netten Familie Mittag gegessen. Danach haben wir uns noch den traditionellen Ausdruckstanz Kathakali live angeguckt. Ziemlich abgefahren!

Einen Tag spater sind wir weiter in Sueden, nach Allepy wo es die wunderbaren Backwater zu erkunden gibt, was wir auch gleich mit Kanu taten. Ausserdem hatte Julia ja Geburtstag, den wir abends mit den Jungs aus dem Hostel bei Pflaumenkuchen und Rum auch anstaendig gefeiert haben.

Mittlerweile sind wir schon wieder in Bangalore, bei Julias Tante, die hier schon seit 20 Jahren lebt. Nachher fahren wir mit ihr in den Ashram ihres Gurus Sai Baba.

Auf Bald und wir freuen uns wie gehabt auf eure Kommentare und Mails.

31.8.10 05:12
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


krinsch (1.9.10 18:55)
komische spam-geschichte (der andere kommentar).
was ich eigentlich sagen wollte: juhu, sai baba! :-) diese verrückten menschen.... ich hab den auch grad nochmal gegooglet und der sieht ja auch so witzig aus...
julia, es tut mir leid, dass ich dir nicht zum geburtstag gratuliert hab... aber ich hab dran gedacht. die positiven schwingungen sind bestimmt auch bei dir in indien angekommen. :-P

meld dich, wenn du wieder hier bist... :-)
alles gute für eure weitere reise.

ps. vielen dank für die karte. :-)


Mané (12.9.10 19:37)
Guten Abend Ihr beiden,
abgefahren... Affentempel, Hochzeit, Animal-Streetfights, Guru-Ashram.. Ihr müsst echt ne tolle Zeit haben. Freue mich sehr für Euch!! Genießt die übrige Zeit. Freu mich schon auf ausführlichere Reiseberichte, die sicherlich Tage in Anspruch nehmen werden :-).
Was ist eigentlich aus Euren Nepal-Plänen geworden?? Kommt Ihr da noch hin??
Liebste Grüße und bis Bälde

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung